Pinsmuseum

Borgward Anstecknadeln

Objekt: Anstecknadel
Material: Messing geprägt
Herstellungstechnik: versilbert und lackiert
Maße Kopf: ca. 30 x 10 mm
Länge der Anstecknadel: ca. 40 mm


Unter dem Namen Borgward wurden zwischen 1939 und 1963 in Bremen Personen- und Lastwagen hergestellt. Von den Vorkriegsmodellen „Blitzkarren“ und „Pionier“ über Militärfahrzeuge bis zu den Modellen „Hansa 2400“ oder „Borgward Isabella“ verlief die Entwicklung des Automobilherstellers, bis sie 1961 mit dem ersten spektakulären Konkurs im Wirtschaftswunder-Deutschland ein bis heute undurchsichtiges Ende fand.